Der Schlüssel zu gesunder Haut: Tipps für optimale Hautgesundheit

Hautgesundheit ist aus verschiedenen Gründen wichtig und spielt eine entscheidende Rolle für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Mit der richtigen Pflege und einem optimalen Schutz können wir unsere Hautgesundheit bewahren und Hautprobleme vorbeugen. Pflegen Sie Ihre Haut – weil Sie es sich wert sind.

Haut

Die Haut ist mit 1,8 Quadratmetern das größte Organ des menschlichen Körpers, das eine Vielzahl von Funktionen erfüllt. Dazu gehören:

  • Schutz vor äußeren Einflüssen wie Mikroorganismen, Chemikalien und UV-Strahlen
  • Regulierung der Körpertemperatur
  • Wahrnehmung von Berührungsreizen
  • Ausscheidung von Abfallstoffen durch Schwitzen

Das sind unsere 4 Tipps, was Sie für Ihre Hautgesundheit tun können:

  1. Betreiben Sie individuell abgestimmte Hautpflege
  2. Ernähren Sie sich ausgewogen
  3. Schlafen Sie ausreichend
  4. Minimieren Sie den Kontakt mit schädlichen Substanzen

Regelmäßige Hautuntersuchungen und der Schutz vor schädlichen UV-Strahlen durch einen ausreichenden Lichtschutzfaktor sind ebenfalls entscheidend für die Prävention von Hautproblemen und die Erhaltung Ihrer Hautgesundheit.

Wir beraten individuell und kompetent zum Thema Hautgesundheit und nehmen uns Zeit für die Besonderheiten jeder Haut. Unser sorgfältig ausgewähltes Kosmetikangebot bietet für jeden Hauttyp die optimale Pflege.

Was bedeutet Hautpflege?

Hautpflege bezieht sich auf die Maßnahmen und Praktiken, die angewendet werden, um die Gesundheit, das Aussehen und die Integrität der Haut zu erhalten und zu verbessern. Es umfasst eine Reihe von Routinen und Produkten, die entwickelt wurden, um die Haut

  • zu reinigen
  • zu befeuchten
  • zu schützen
  • zu reparieren

Hautpflege kann helfen, die Haut vor äußeren Schäden wie Sonneneinstrahlung, Umweltverschmutzung und chemischen Reizstoffen zu schützen und das Auftreten von Akne, Hautunreinheiten, Falten und anderen Hautproblemen zu reduzieren und somit Ihre Hautgesundheit zu verbessern und zu erhalten.

Eine gute Hautpflege-Routine kann je nach Hauttyp und individuellen Bedürfnissen variieren. Sie kann Reinigung, Peeling, Befeuchtung, den Einsatz von Seren und Masken sowie Sonnenschutz umfassen. Hautpflegeprodukte können sowohl natürliche Inhaltsstoffe als auch chemische Verbindungen enthalten, die dazu beitragen, die Haut zu nähren, zu reparieren und gesund zu halten.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Hauttyp unterschiedliche Bedürfnisse hat, und daher ist es ratsam, Produkte und Routinen zu wählen, die speziell auf die eigenen Anforderungen der Haut zugeschnitten sind.

Hautanalyse
Haut

Wie funktioniert die richtige Hautpflege?

Eine richtige Hautpflege-Routine kann je nach Hauttyp und individuellen Bedürfnissen variieren. Es gibt jedoch einige grundlegende Schritte, die in einer effektiven Hautpflege-Routine enthalten sein sollten:

Reinigung der Haut

Die Reinigung der Haut entfernt Schmutz, überschüssiges Öl und Verunreinigungen, die sich im Laufe des Tages angesammelt haben. Verwenden Sie dafür ein sanftes Reinigungsprodukt, das auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist, um die Haut nicht zu reizen oder auszutrocknen.

Abgestorbene Haut mit dem richtigen Peeling entfernen

Ein Peeling hilft, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Zellerneuerung zu fördern. Dies kann die Haut strahlender und glatter aussehen lassen. Wählen Sie ein Peeling-Produkt, das zu Ihrer Haut passt, und verwenden Sie es nicht öfter als empfohlen, um die Haut nicht zu reizen.

Befeuchtung: Lassen Sie Ihre Haut nicht austrocknen

Eine Feuchtigkeitscreme hält die Haut hydratisiert und schützt sie vor Trockenheit. Wählen Sie eine Feuchtigkeitscreme, die für Ihren Hauttyp geeignet ist, und tragen Sie sie regelmäßig auf, insbesondere nach der Reinigung oder dem Peeling.

Sonnenschutz: Nicht nur im Sommer

Der Schutz vor UV-Strahlen ist entscheidend, um Hautschäden, vorzeitige Hautalterung und das Risiko von Hautkrebs zu reduzieren. Verwenden Sie täglich ein Sonnenschutzmittel mit einem angemessenen SPF-Wert, das vor UVA- und UVB-Strahlen schützt.

Spezifische Behandlungen

Je nach spezifischen Hautproblemen oder Bedürfnissen können spezielle Behandlungen wie Seren, Masken oder Aknebehandlungen in Ihre Routine integriert werden. Wählen Sie Produkte, die für Ihre spezifischen Bedenken geeignet sind, und verwenden Sie sie entsprechend den Anweisungen.

Gesunde Lebensweise für eine gesunde Haut

Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichende Flüssigkeitszufuhr und der Verzicht auf Rauchen können ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Haut haben.

Tipp: Es ist wichtig, dass Sie Ihre Hautpflege-Routine regelmäßig anpassen und auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ein*e Dermatolog*in oder das Team der Johann Strauss Apotheke kann bei der Bestimmung des besten Ansatzes für Ihre spezifischen Hautpflegebedürfnisse helfen.

Die häufigsten Hauttypen

Kennen Sie Ihren persönlichen Hauttyp? So einfach ist es:

Fettige Haut

  • neigt zu überschüssiger Talgproduktion, was zu glänzender Haut führt oder Akne verursachen kann
  • benötigt Feuchtigkeitspflege und Produkte, die die Talgproduktion regulieren

Trockene Haut

  • neigt zu Trockenheit, Schuppenbildung und Spannungsgefühlen
  • erfordert feuchtigkeitsspendende Produkte mit reichhaltigen Ölen und Feuchtigkeitsbarrieren

Normale Haut

  • ausgeglichener Hautzustand mit einer gesunden Feuchtigkeitsbalance
  • benötigt eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts

Mischhaut

  • Kombination aus fettigen und trockenen Bereichen auf der Haut
    typischerweise fettige T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) und trockene Wangen
  • braucht eine differenzierte Pflege mit mattierenden Produkten für fettige Bereiche und feuchtigkeitsspendenden Produkten für trockene Bereiche

Empfindliche Haut

  • reagiert leicht auf äußere Reize wie Duftstoffe, Chemikalien oder Umweltbelastungen
  • neigt daher auch zu Rötungen, Reizungen und Juckreiz
  • braucht sanfte Produkte ohne reizende Inhaltsstoffe und eine milde, beruhigende Pflege
Hautgesundheit
Haut

Beschwerden und Symptome bei Hautproblemen und Hauterkrankungen

Ihre Haut juckt, brennt, hat Flecken oder bildet Bläschen?
Dann haben Sie eventuell eine der häufigsten Hautkrankheiten.

Diese dermatologischen Erkrankungen haben verschiedene Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich gerne an unser Team, eine*n Dermatolog*in oder Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt.

  • Akne: Eine entzündliche Erkrankung der Talgdrüsen, die zu Pickeln, Mitessern und Hautrötungen führt.
  • Ekzeme (Dermatitis): Entzündliche Hauterkrankungen, die Rötungen, Juckreiz, Schuppung und manchmal Blasenbildung verursachen können.
  • Psoriasis (Schuppenflechte): Eine chronische Autoimmunerkrankung, die durch eine beschleunigte Produktion von Hautzellen gekennzeichnet ist, was zu schuppigen, silbernen Hautflecken führt.
  • Rosazea: Eine chronische Hauterkrankung, die durch Rötungen, entzündete Knötchen und sichtbare Blutgefäße im Gesicht gekennzeichnet ist.
  • Hautkrebs: Eine bösartige Erkrankung, die durch abnormales Zellwachstum in der Haut verursacht wird, einschließlich Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom und Melanom.
  • Warzen (Verrucae): Virale Infektionen der Haut, die zu kleinen, harten Wucherungen führen können, häufig an den Händen, Füßen oder im Genitalbereich.
  • Hautpilzinfektionen: Infektionen der Haut durch Pilze, einschließlich Ringelflechte, Fußpilz und Hefepilzinfektionen.
  • Hautallergien: Reaktionen der Haut auf bestimmte Substanzen oder Allergene, die zu Rötungen, Schwellungen, Juckreiz oder Hautausschlägen führen können.
  • Kontaktdermatitis: Eine entzündliche Reaktion der Haut auf Substanzen, mit denen sie in Kontakt kommt, wie z. B. Reinigungsmittel, Kosmetika oder Metalle.
  • Neurodermitis (atopische Dermatitis): Eine chronische, juckende Hauterkrankung, die häufig in Familien vorkommt und mit trockener, geröteter Haut einhergeht.
  • Hautinfektionen: Infektionen der Haut durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten, wie z. B. Impetigo, Herpes, Ringelflechte oder Krätze.
  • Wundrose (Erysipel): Eine bakterielle Hautinfektion, gekennzeichnet durch plötzliche Rötung, Schwellung und Schmerzen, oft begleitet von Fieber und Unwohlsein.
  • Windpocken (Varizellen): Eine hochansteckende Viruserkrankung mit juckendem Hautausschlag aus kleinen roten Bläschen, begleitet von Fieber und Müdigkeit.

Gut zu wissen: 4 Hauptpflege-Besonderheiten

Die richtige Hautpflege im Winter

Im Winter ist es wichtig, die Haut vor Trockenheit zu schützen. Verwenden Sie feuchtigkeitsspendende Produkte und tragen Sie regelmäßig Sonnenschutz auf, da auch im Winter UV-Strahlen die Haut schädigen können. Vermeiden Sie zu heißes Duschen und achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Flüssigkeitszufuhr.

Auch im Sommer die eigene Hautgesundheit schützen

Im Sommer ist Sonnenschutz das A und O. Tragen Sie täglich Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor auf und meiden Sie eine übermäßige Sonnenexposition. Tragen Sie leichte, atmungsaktive Kleidung und pflegen Sie die Haut nach dem Sonnenbaden mit feuchtigkeitsspendenden Produkten.

Männerhaut braucht viel Aufmerksamkeit

Männerhaut benötigt spezielle Pflege, insbesondere nach dem Rasieren. Reinigen Sie die Haut gründlich, verwenden Sie scharfe Klingen und beruhigende Feuchtigkeitscremes. Vermeiden Sie übermäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum, da diese die Haut negativ beeinflussen können.

An welchen Körperteilen unsere Haut besonders empfindlich ist

Besondere Aufmerksamkeit benötigen Gesicht, Hände, Füße, Augenpartie, Ellenbogen, Knie und Lippen. Pflegen Sie diese Bereiche regelmäßig mit geeigneten Produkten und vermeiden Sie Trockenheit und Rissbildung.

Haut
Haut

Hautanalysen in der Johann Strauss Apotheke

Sie wollen Ihnen und Ihrer Haut etwas Gutes tun? Dann kommen Sie zur Hautanalyse in die Johann Strauss Apotheke. Mit dem speziellen Skinscope und der Erfahrung unseres Teams finden wir mehr über Ihre Haut heraus – und sprechen über mögliche Pflegeprodukte und -routinen.

Die 4 Schritte der Hautanalyse

In unserem Beratungsgespräch widmen wir uns folgenden vier Schwerpunkten:

  1. Hauttyp: Welche Eigenheiten bringt Ihr ganz persönlicher Hauttyp mit?
  2. Hautzustand: Wie ist es um Ihre Haut aktuell bestellt?
  3. Hautprobleme: Gibt es aktuell Erkrankungen oder andere Probleme?
  4. Behandlungen & Kosmetika: Was können wir tun, um die Haut gesund zu halten bzw. zu machen?

Die richtigen Kosmetik-Produkte für Ihre Hautgesundheit

Wir bieten hochwertige Kosmetika von unterschiedlichsten Produzenten – so hat die Johann Strauss Apotheke für jeden Hauttyp das passende Pflegeprodukt.

  • Dermasence: Spezialist für medizinische Hautpflege in Zusammenarbeit mit Dermatolog*innen entwickelt
  • La Roche-Posay: 100 % allergiegeprüfte Produkte für empfindliche Haut (schonende Formel mit möglichst wenig Konservierungsstoffen)
  • MammaMia Biokosmetik: biozertifizierte Pflegeserie speziell für empfindliche Babyhaut (gentechnik- und tierversuchsfrei)
  • Achtsam ® Kosmetik: biologisch, vegan und nachhaltig – regionale Produktion aus heimischen Rohstoffen
  • vujo Frischling Kinderkosmetik: Naturkosmetik für Babys, sehr gut verträglich und parfümfrei
Hautgesundheit

Fragen & Antworten zur Hautgesundheit

Welche Hautkrankheiten gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Hautkrankheiten, darunter Akne, Ekzeme, Psoriasis, Rosazea, Hautkrebs, Warzen, Hautpilzinfektionen, Hautallergien, Kontaktdermatitis und Neurodermitis.

Wie kann mir die Johann Strauss Apotheke bei Hautkrankheiten helfen?

Unsere Apotheke bietet professionelle Beratung und hochwertige Produkte für die Hautgesundheit. Wir können Sie bei der Auswahl geeigneter Pflegeprodukte unterstützen, Hautanalysen durchführen und Ihnen bei der Behandlung von Hautproblemen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Was bedeutet basische, probiotische und peptide Hautpflege?

Basische Hautpflegeprodukte haben einen pH-Wert über 7 und sollen die Haut von Säuren befreien, während probiotische Hautpflegeprodukte lebende Mikroorganismen enthalten, die das Gleichgewicht der Hautflora unterstützen. Peptide in Hautpflegeprodukten sind Proteine, die die Haut straffen und glätten können.

Wie erkenne ich Erkrankungen der Haut?

Erkrankungen der Haut können sich durch verschiedene Symptome manifestieren, darunter Rötungen, Juckreiz, Schuppung, Hautausschläge, Warzen, Bläschenbildung oder Veränderungen im Hautbild. Bei anhaltenden oder ungewöhnlichen Symptomen ist es ratsam, eine*n Dermatolog*in oder Arzt*Ärztin aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und Behandlung zu erhalten.

Bei Bedarf verweisen wir Sie auf eine Fachärztin bzw. einen Facharzt.

Hautanalyse

Neu in Ihrer Apotheke

Kosmetik-Produkte

Hochwertige Produkte von führenden Produzenten

Termin-Buchung für eine Hautanalyse in der Johann Strauss Apotheke

Hautgesundheit ist einer unserer Schwerpunkte: Wir helfen Ihnen mit fachkundiger Beratung, haben die passenden Pflegeprodukte und versorgen Sie mit Tipps für eine gesunde, strahlende Haut.

Buchen Sie gleich jetzt eine professionelle Hautanalyse mit individueller Beratung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt

    Create your account

    ×